Als Datenschutzberater zeigen wir Wege auf, Daten zu schützen und Schwachstellen zu schließen.

Die erfolgreichsten Unternehmen der Welt, machen Ihre Geschäfte mit dem Verkauf von Daten und Profilen von Personen und Unternehmen. Diese Informationen werden akribisch erweitert, verknüpft z.B. mit Vorlieben, Kauf- und Reiseverhalten und Bezugspersonen.

Was also tun?
Daten vor Mißbrauch schützen, rechtssicher verarbeiten, damit man in der digitalen Informationsgesellschaft bestehen kann.

Wir bieten: Datenschutzberatung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU’s)

Unter dem Begriff Datenschutz fallen heute alle Maßnahmen zum Schutz von Daten (Informationen) jeglicher Art. Die aktuelle Diskussion rund um die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) öffnet den Blick auf die Verarbeitung und Nutzung von Daten. Daten, zutreffender ist jedoch die Bezeichnung Information, werden heute überall gesammelt, wo es möglich ist.

Daraus leiten sich für alle Unternehmen vornehmlich zwei Dinge ab:

1. Schutz personenbezogener Daten (DSGVO) vor Missbrauch und Verlust
2. Schutz der betrieblichen Infrastruktur, die Daten verarbeitet und speichert (BSI-Grundschutz)

Unsere Vorgehensweise verfolgt das Ziel – Unternehmen:
• für die digitale Informationsgesellschaft fit zu machen
• die rechtmäßige Verarbeitung aller Daten und Informationen sicherzustellen
• Daten und Know-how vor Abgriff und Zerstörung zu schützen

Die folgenden Handlungsfelder zeigen unsere Vorgehensweise, das Thema Datenschutz umzusetzen. Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an. Kontaktformular öffnen.

Kick-off oder die Entscheidung das Projekt Datenschutz zu starten

Bevor wir starten, möchten wir Ihre Erwartungen kennenlernen und konkretisieren.

Sachstand des aktuellen Informations-Managements (IT) erheben.

Einblick in die aktuelle IT-Sicherheitslage.

Als nächstes verschaffen wir uns einen Einblick in die aktuelle Sicherheitslage der wesentlichen IT-Systeme, Server, Clouds und sonstigen Komponenten.

Das Ziel dieser Betrachtung ist es, unter den Maßstäben des BSI– und VdS-Grundschutzes, die „Härte“ gegenüber unbefugtes Eindringen und Absicherung der Systeme zu erlangen.

Geschäftsprozesse transparent machen und Risiken erkennen.

Durchsicht der wichtigsten Organisations-Richtlinen und der Dokumentationen.

Analyse der informellen Organisations-Strukturen.

Prüfen möglicher Social Engineering Szenarien.

Prüfen DSGVO-Umsetzung im Personalmanagement.

Zum Seitenanfang springen

Unsere Website verwendet Cookies, so wie andere Webseiten auch. Info's

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen